Nr.: 303, 16. Oktober 2019, Pressemitteilung In Bezug Auf Die Zunehmenden Gewalttätigen Angriffe, Demonstrationen Und Aktionen Der Pkk-bestandteile Im Ausland

Republik Türkei Außenministerium 16.10.2019

Trotz all unseren Warnungen an die Behörden der einschlägigen Länder stellen wir mit tiefer Besorgnis fest, dass die gewalttätigen Demonstrationen und Aktionen der PKK-Bestandteile mit dem Beginn unserer Operation „Friedensquelle“ vor allem in den europäischen Ländern immer noch andauern.

Es ist unerklärlich, gegenüber den terroristischen Angriffen auf die Arbeitsplätze und Häuser der türkischen Gemeinde, unsere Moscheen, unsere Auslandsvertretungen und ihre Mitarbeiter gleichgültig zu bleiben.

Wir bekräftigen nochmals unsere Erwartung an die einschlägigen Länder, dass die ergriffenen Maßnahmen verstärkt und höchstmögliche Rücksicht darauf genommen werden, damit unsere diplomatischen und konsularischen Auslandsvertretungen und das Leben und die Eigentümer unserer Staatsbürger und unserer Mitarbeiter im Ausland geschützt sowie die Interessen der Türkei bewahrt werden.

Es ist zu bemerken, dass wir die Identifizierung, Verfolgung und Verurteilung der Täter nah verfolgen werden.