Nr.: 19, 15. Januar 2020, Pressemitteilung In Bezug Auf Die Razzia Der Ägyptischen Sicherheitskräfte Auf Das Büro Der Agentur Anadolu In Kairo

Republik Türkei Außenministerium 15.01.2020

Die Razzia, die die ägyptischen Sicherheitskräfte gestern Abend im Büro der Agentur Anadolu (AA) in Kairo durchgeführt haben, und die Festnahme einiger Büroangestellter ist ein Akt der Schikane und Einschüchterung gegenüber den türkischen Medien, den wir scharf verurteilen.

Dieses Vorgehen gegenüber der AA zeigt wieder einmal nicht nur die negative Haltung der ägyptischen Regierung gegenüber der Pressefreiheit, sondern auch die ernste Lage in Bezug auf Demokratie und Transparenz.

Westliche Länder, die in Fragen wie Medien und Meinungsfreiheit sensibel zu sein scheinen, tragen ebenfalls zu dieser rücksichtslosen Haltung bei, da sie diese Verletzungen durch Ägypten ignorieren.

Wir erwarten von den ägyptischen Behörden die sofortige Freilassung der inhaftierten Mitarbeiter des Büros der Agentur Anadolu in Kairo, von denen einer unser Staatsbürger ist.