Nr.: 249, 16. Oktober 2020, Pressemitteilung Zu Den Illegalen Siedlungsaktivitäten Israels

Republik Türkei Außenministerium 17.10.2020

Die jüngst von Ministerpräsident Netanjahu angekündigte offizielle Genehmigung der israelischen Pläne zum Ausbau weiterer illegaler Siedlungen im Westjordanland ist das jüngste Beispiel für Israels rechtswidrige und aggressive Politik.

Mit diesem Schritt liegt die Zahl der illegalen Siedlungen, deren Bau in den besetzten palästinensischen Gebieten nur für das Jahr 2020 angekündigt wurde, bei über 12.000.

Israels unablässige Besatzungs- und Annexionspolitik, die das Völkerrecht und die Resolutionen der Vereinten Nationen missachtet, ist zum Scheitern verurteilt.

Die Türkei wird weiterhin die Bemühungen um die Gründung eines unabhängigen, souveränen und zusammenhängenden Staates Palästina auf der Grundlage der Grenzen von 1967 mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt unterstützen und ihren palästinensischen Brüdern und Schwestern zur Seite stehen.