Nr.: 260, 27. Oktober 2020, Pressemitteilung Zum Armenischen Angriff Auf Die Stadt Berde In Aserbaidschan

Republik Türkei Außenministerium 28.10.2020

Die trotz des gestern (26. Oktober) verkündeten Waffenstillstands anhaltenden armenischen Angriffe auf zivile Siedlungen außerhalb der Konfliktregion in Aserbaidschan treten alle universellen humanitären und moralischen Werte mit Füßen.

Heute Abend wurden bei dem Angriff der armenischen Streitkräfte auf die Stadt Berde vier Zivilisten, darunter ein zweijähriges Kind, getötet und 13 weitere verletzt. Wir wünschen unseren verstorbenen Brüdern und Schwestern Gottes Segen und den Verletzten eine rasche Genesung. Dem aserbaidschanischen Volk sprechen wir unser Beileid aus.

Wir verurteilen diesen niederträchtigen Angriff Armeniens auf das Schärfste. Dabei rufen wir alle gewissenhaften und verantwortungsbewussten Länder auf, Armenien zur Einstellung der Kriegsverbrechen aufzufordern, die es weiterhin begeht.

Obwohl die bisher auf Initiative der Ko-Vorsitzenden der Minsk-Gruppe erklärten drei Waffenstillstände jedes Mal von Armenien verletzt wurden, ist es bezeichnend, dass die Länder der Ko-Vorsitzenden auf diese Verstoße nicht reagiert haben.