Nr.: 293, 15. November 2020, Pressemitteilung Zu Den Illegalen Siedlungsaktivitäten Israels In Den Palästinensischen Gebieten

Republik Türkei Außenministerium 16.11.2020

Israel, das jüngst den Bau von 108 weiteren illegalen Siedlungen in Ost-Jerusalem genehmigt hat, hat mit seiner Entscheidung über den Bau eines neuen illegalen Siedlungsgebiets bestehend aus 1257 Wohneinheiten in Ostjerusalem erneut gezeigt, dass es weiterhin gegen das Völkerrecht verstößt und die Rechte des palästinensischen Volkes verletzt.

Dass Israel durch den Bau zusätzlicher illegaler Siedlungen zwischen Ost-Jerusalem und dem Westjordanland versucht, die Gründung eines zusammenhängenden, unabhängigen und souveränen Staates Palästina zu verhindern, ist offensichtlich.

An diesem Tag des 30. Jahrestages der Gründung des Staates Palästina erinnern wir noch einmal daran, dass die palästinensischen Gebiete dem palästinensischen Volk gehören, und laden alle Mitglieder der internationalen Gemeinschaft ein, die die Vision einer Zwei-Staaten-Lösung unterstützen, sich gegen das aggressive Vorgehen Israels einzusetzen.