Nr.: 45, 1. Februar 2021, Pressemitteilung Zur Militärintervention In Myanmar

Republik Türkei Außenministerium 01.02.2021

Wir sind tief besorgt über die heute erfolgte Machtübernahme durch die Streitkräfte Myanmars und verurteilen sie aufs Schärfste. Die Türkei ist gegen jede Art von Staatsstreich und Militärintervention.

Wir erwarten die umgehende Freilassung aller gewählten Amtsträger, politischen Persönlichkeiten und Zivilisten, die Berichten zufolge inhaftiert sind.

Wir rufen dazu auf, zum frühestmöglichen Zeitpunkt das neue Parlament einzuberufen, welches durch den freien Willen des Volkes von Myanmar gebildet wurde, und alle Beschränkungen, die der gewählten Führung und den demokratischen Institutionen auferlegt wurden, unverzüglich aufzuheben.

Wir hoffen, dass diese ernsthafte Entwicklung die Notlage der in Myanmar lebenden Rohingya-Muslime nicht verschlimmert.