Nr.: 77, 28. Februar 2021, Pressemitteilung Zum 100. Jahrestag Der Aufnahme Diplomatischer Beziehungen Zwischen Der Republik Türkei Und Der Islamischen Republik Afghanistan

Republik Türkiye Außenministerium 28.02.2021

Am 1. März 2021 jährt sich die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen der Republik Türkei und der Islamischen Republik Afghanistan zum 100. Mal. Zu diesem feierlichen Anlass wird Minister Mevlüt Çavuşoğlu gemeinsam mit dem Botschafter der Islamischen Republik Afghanistan, Amir Ramin, im Garten unseres Ministeriums Setzlinge pflanzen, welche für die Freundschaft zwischen unseren Ländern stehen. Anschließend wird der türkische Außenminister per Videokonferenz beim feierlichen Empfang sprechen, der unter der Schirmherrschaft des afghanischen Außenministers Hanif Atmar in Kabul stattfinden wird.

Unsere diplomatischen Beziehungen wurden durch die Unterzeichnung des türkisch-afghanischen Bündnisvertrages am 1. März 1921 aufgenommen. Die türkische Botschaft in Kabul war die erste diplomatische Vertretung, die in Afghanistan nach dessen Unabhängigkeit im Jahr 1919 eröffnet wurde, und Afghanistan wurde zum zweiten Land, das die Türkische Große Nationalversammlung anerkannte.

In diesem besonderen Jahr des 100. Jubiläums der Aufnahme unserer diplomatischen Beziehungen möchten wir unsere Zusammenarbeit in allen Bereichen weiter ausbauen und hoffen, dass die anhaltende Gewalt in Afghanistan ein Ende findet und dauerhafter Frieden und Ruhe im Land herrschen.