Fa-12, 12. März 2021, Antwort Vom Sprecher Des Außenministeriums, Herrn Hami Aksoy, Auf Eine Frage Bezüglich Der Feto-propaganda In Griechenland

Republik Türkiye Außenministerium 12.03.2021

Während einer Online-Veranstaltung in Griechenland und einer Fernsehsendung wurde eine öffentliche Propaganda der blutigen Terrororganisation FETO gemacht.

Diese Terrorpropaganda, bei der auch eine Videobotschaft des FETO-Führers gezeigt wurde, ist eine schwerwiegende Entwicklung, die keineswegs mit der Presse- und Meinungsfreiheit erklärt werden kann.

FETO ist eine putschistische internationale Terrororganisation, die für die Ermordung von 251 Menschen und mehr als 2000 Verletzten in unserem Land verantwortlich ist. Die FETO stellt auch eine große Bedrohung für die Länder dar, in denen sie tätig ist. Die Türkei erwartet von allen Ländern die Zusammenarbeit im Kampf gegen diese kriminelle Organisation.

Es ist jedoch zu beobachten, dass Griechenland zu einem sicheren Hafen für FETO-Mitglieder geworden ist. FETO-Mitglieder können frei durch Griechenland reisen und FETO-nahe sogenannte NGOs führen Wohltätigkeitsaktivitäten für geflüchtete FETO-Mitglieder in Griechenland durch. Neben der FETO sind auch die Terrororganisationen PKK/PYD/YPG und DHKP-C weiterhin in Griechenland aktiv.

Wir fordern Griechenland auf, unseren Forderungen nach Auslieferung und Einfrieren von Vermögenswerten der FETO-Mitglieder nachzukommen, Propaganda-, Finanzierungs- und Rekrutierungsaktivitäten der FETO zu unterbinden und die Aktivitäten terroristischer Organisationen im Land zu beenden.