Fa-23, 26. Mai 2021, Antwort Vom Sprecher Des Außenministeriums, Botschafter Tanju Bilgiç, Auf Eine Frage Bezüglich Der Erklärung Des Gaza-direktors Des Hilfswerks Der Vereinten Nationen Für Palästina-flüchtlinge Im Nahen Osten (unrwa)

Republik Türkiye Außenministerium 26.05.2021

Die Erklärung des Gaza-Direktors des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA), die in den Medien erschien und worin zum Ausdruck gebracht wurde, dass während der 11 Tage lang andauernden israelischen Angriffe auf den Gazastreifen, die zur Tötung von mehr als 250 Palästinensern, darunter 66 Kinder, und zur Verletzung von mehr als 2000 Menschen geführt haben, keine Zivilisten angegriffen wurden, ist inkorrekt, unglücklich und äußerst gefährlich.

In den direkt von der Agentur herausgegebenen Erklärungen wurde darauf hingewiesen, dass die Gebäude und Schulen der UNRWA bei den israelischen Angriffen auf den Gazastreifen schwer beschädigt wurden.

Es wurde unbestreitbar dokumentiert, vor allem mit Echtzeitbildern der in der Region tätigen internationalen Medien, dass die israelischen Angriffe auf unschuldige palästinensische Zivilisten sowie auf zivile Gebäude wie Schulen, Krankenhäuser, Hilfsorganisationen und Medienorgane abzielten. Laut den täglichen Statusberichten des UNRWA zu diesen Angriffen waren 19 der Kinder, die ihr Leben verloren, Schüler von UNRWA-Schulen.

Die Erklärungen des besagten UNRWA-Beamten in Gaza dient keinem anderen Zweck, als die Tatsachen vor Ort zu verzerren, indem sie Israels exzessive, unverhältnismäßige und wahllose Gewaltanwendung übersieht wodurch die Schmerzen des palästinensischen Volkes noch weiter vertieft werden.