Nr.:225, 25. Juni 2021, Pressemitteilung Zur Wiederwahl Von Professor Gün Kut In Den Ausschuss Der Vereinten Nationen Für Die Beseitigung Der Rassendiskriminierung

Republik Türkei Außenministerium 25.06.2021

Die Wahlen zum Ausschuss für die Beseitigung der Rassendiskriminierung (CERD), dem Überwachungsorgan des Internationalen Übereinkommens der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung, mit dem Ziel, die Mitglieder für die Amtszeit 2022-2026 zu wählen, fanden am 24. Juni 2021 in New York statt.

Prof. Gün Kut, der seit 2010 im oben genannten Ausschuss tätig ist und über große Erfahrung im Umgang mit Themen wie Rassismus, Diskriminierung und Intoleranz verfügt, wurde von der Türkei erneut nominiert und mit 145 Stimmen, einer der höchsten Stimmenzahlen bei den Wahlen, gewählt.

Die Wiederwahl von Prof. Kut in den Ausschuss ist auch ein Spiegelbild der Bemühungen und des Rufs der Türkei im weltweiten Kampf gegen Rassismus, Islamophobie, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung.

Wir glauben, dass Prof. Kut weiterhin einen wertvollen Beitrag zur Arbeit des Ausschusses leisten wird und wünschen ihm viel Erfolg in seiner neuen Amtszeit.