Türkische Botschaft Berlin

Mitteilungen der Botschaft

Pressemitteilung Des Außenministeriums Der Republik Türkei In Bezug Auf Die Verbrechen Der Rechtsextremen Organisation "nationalsozialistischer Untergrund" In Deutschland , 12.11.2012


        Genau vor einem Jahr wurde aufgedeckt, dass für die Mordserie in den Jahren 2000-2007 an zehn Menschen, darunter acht Türken, Mitglieder der rechtsextremen Terrororganisation „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) verantwortlich waren. 

        Die Türkei verfolgt die Ermittlungen und Untersuchungen der Legislative, Exekutive und Judikative der Bundesrepublik Deutschland in Bezug auf diese Verbrechen weiterhin sehr aufmerksam. 
    
        Durch die vollständige Aufklärung dieser und aller anderen rechtsextremistischen und rassistischen Vorfälle, die das Vertrauen der türkischen Gemeinschaft in den Staat erschüttert und dem für eine gemeinsame Zukunft erforderlichen Fundament Schaden zugefügt haben, sowie die Verurteilung der Verantwortlichen wird das Vertrauen aller Migranten, insbesondere der türkischen Gemeinschaft, in die deutschen Behörden wieder herstellen. Auch wird dies dazu beitragen, dass sie sich ihre Zukunft in Deutschland vorstellen können, und ihre Teilhabe an der hiesigen Gesellschaft fördern. 

        Den Hinterbliebenen möchten wir abermals unser Beileid aussprechen.  Möge Gott die Verstorbenen segnen.