Türkische Botschaft Berlin

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung Über Die Zusammenstöße Im Jemen , 19.01.2015

Nr.22, 19. Januar 2015

Wir sind tief besorgt über die Entführung des Kabinettchefs des jemenitischen Präsidenten am 17. Januar und anschließend den Zusammenstößen, die rund um den Präsidentenpalast im Jemen am 19.Januar ausgebrochen sind, in einem Zeitpunkt, in der der neue Verfassungsentwurf, der in Bezug auf die Gewährleistung des nationalen Dialogs und der Versöhnung wichtig ist, mit der Vervollständigung des politischen Übergangszeitraums im Jemen zum Präsident eingereicht worden ist. 

Wir fordern alle Seiten dazu auf, den gesetzlichen Behörden Respekt zu erweisen, die Gewalttätigkeit zu vermeiden, mit dem gesunden Menschenverstand und der Verpflichtung für das Wohl des Landes zu handeln. Wir betonen, dass es nur mit der vollständigen  Ausführung aller Seiten, der Golfkooperationsrat Initiative, Konferenzergebnisse der Nationalen Dialogkonferenz und das 21. September 2014 datierte Frieden und Nationale Partnerschaftsabkommen  möglich sein kann, die Stabilität im Land wieder ständig zu gewährleisten.