Türkische Botschaft Berlin

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Die Wahlen Des Internationalen Seeschifffahrtsorganisation , 28.11.2015

Nr.: 298, 28. November 2015

Die Wahlen für den Rat des Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO) haben am 27. November 2015 bei der 29. Generalversammlung der IMO in London stattgefunden. Die Türkei war wieder ein Kandidat bei den Wahlen und hat von den gültigen Stimmen der 154 Länder 137 für sich entschieden und somit zum Rat wiedergewählt worden.

Die Türkei wird seit seiner ersten Kandidatur zum Rat im Jahre 1999, bei den Wahlen für den Rat, welcher alle zwei Jahre stattfindet wiederholt gewählt. Das Positive Ergebnis bei den Wahlen am 27. November hat die starke Position der Türkei beim Exekutivorgan des IMO bekräftigt, welche in technischen Seeangelegenheiten wie z.B. Seesicherheit und Schutz der Seeumwelt Fachorgan der UN ist.

Die Türkei wird weiter im Rahmen seiner Ratsmitgliedschaft bei der IMO und mit den Möglichkeiten und Erfahrungen im Seebereich, für die Arbeiten der IMO und für die Förderung der Ziele vom IMO konkret beitragen

Abgesehen davon werden die jedes Jahr von einem anderen Gastgeberland organisierten Nebenaktivitäten des Weltmeerestages, wobei die Themen des Weltmeerestages von IMO bestimmt werden, in 2016 in der Türkei stattfinden, welcher auch dazu beitragen wird den Erkennungsgrad der Türkei im Bereich des Internationalen Seeverkehrs zu steigern.