Türkische Botschaft Berlin

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Die Behauptungen Und Nachrichten, Hinsichtlich Einige Inseln Und Inselchen In Den Ägäis , 01.10.2016

Nr.: 242, 1. Oktober 2016

Die Behauptungen und Nachrichten, die besagen, dass die Türkei seit 2003 in den Ägäis, die Souveränität von einigen Inseln und/oder Inselchen, an ein anderes Land übertragen haben soll, sind absolut unwahr.

Auf der anderen Seite ist es eine Tatsache, dass wir mit unserem Nachbarn Griechenland, bezüglich der Ägäis, eine Reihe von zusammenhängenden Problemen haben. Unter diesen Problemen befindet sich die Zugehörigkeit von einigen Inselchen und Felseninseln in den Ägäis und dass es diesbezüglich zwischen der Türkei und Griechenland kein gültiges internationales Abkommen gibt, wonach die Seegrenzen bestimmt sind.

Wie es bekannt ist, werden die Angelegenheiten in Bezug auf die Ägäis, im Rahmen der bestehenden Dialogkanäle, zwischen der Türkei und Griechenland, mit allen Aspekten beraten.

Der rechtliche Status der Inseln, Inselchen und Felseninseln in den Ägäis, hat sich innerhalb der 13 Jahre nicht geändert.