Büyükelçinin Özgeçmişi

Botschafter Ahmet Başar Şen ist 1967 in Ezine (Provinz Çanakkale) geboren. Nach dem Besuch des Kabataş Jungengymnasiums in Istanbul nahm er ein Studium der Internationalen Beziehungen an der Fakultät für Politikwissenschaft der Universität Ankara auf, das er 1988 abschloss. Daran schloss Botschafter Şen von 1988 bis 1990 an der Juristischen Fakultät der Universität Istanbul ein Masterstudium im Fach Die Rechtsordnung der EUan. Von 1990 bis 1996 folgte ein Magisterstudium an der Universität Stuttgart mit den Hauptfächern Politikwissenschaft und Germanistik.

1996 trat Botschafter Şen in den diplomatischen Dienst der Türkei ein und übte in den darauffolgenden Jahren im Außenministerium der Republik Türkei verschiedene Funktionen aus – namentlich in der Abteilung für Multilaterale Wirtschaftsangelegenheiten, in der Personalabteilung und in der Abteilung für Bilaterale Wirtschaftsangelegenheiten.

Von 2001 bis 2003 nahm er an der Botschaft in Berlin, von 2003 bis 2005 an der Botschaft in Minsk/Belarus und von 2006 bis 2010 am Generalkonsulat in New York/USA verschiedene diplomatische Aufgaben wahr. Von 2010 bis 2012 war er im Außenministerium Leiter der Abteilung für den Nahen Osten.

Von 2012 bis 2016 war er Generalkonsul der Türkei in Berlin. 2016 wurde er zum Botschafter der Türkei in Taschkent/Usbekistan ernannt. Von 2020 bis 2021 war er Chef des Protokolls im Außenministerium.

Mit dem Präsidialbeschluss vom 25. Juni 2021 wurde Botschafter Ahmet Başar Şen zum Botschafter der Republik Türkei in der Bundesrepublik Deutschland ernannt und trat seinen Dienst am 1. August 2021 an.

Botschafter Şen spricht Deutsch und Englisch. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.