Nr.: 16, 14. Januar 2021, Pressemitteilung Zum Bild, Das Im Öffentlichen Raum In Oslo Platziert Wurde Und Pkk-propaganda Betreibt

Republik Türkei Außenministerium 15.01.2021

Ein sich auf vermeintliche Frauenrechte beziehendes Bild, welches der Propaganda der Terrororganisation PKK/PYD/YPG dient, durfte im Rahmen einer von der Stadtverwaltung Oslo geförderten Aktivität im öffentlichen Raum platziert werden.

Dass die Stadtverwaltung Oslo trotz unserer diplomatischen Demarchen an ihrer Haltung zur Unterstützung des Terrorismus festhält, ist bezeichnend.

Denn es sind insbesondere Frauen, die unter den Missständen leiden, für die die PKK -eine blutrünstige Terrororganisation, die bereits mehr als 40.000 Menschenleben forderte- verantwortlich ist. Dass die PKK/YPG eine terroristische und kriminelle Organisation ist, die Verbrechen einschließlich der Entführung von Kindern begeht, wurde in den Menschenrechtsberichten dargelegt. Das Wehklagen der Mütter von Diyarbakır, deren Kinder von der PKK gewaltsam entführt und festgehalten werden, sind ein Beispiel hierfür. Der syrische PKK-Ableger PYD/YPG ist bei der Misshandlung von Frauen einer der Hauptakteure.

Dieser Terrorpropaganda muss sofort ein Ende gesetzt werden. Wir möchten diejenigen, die den Terrorismus tolerieren, daran erinnern, dass auch sie eines Tages von dieser Plage heimgesucht werden können.