Nr.:66, 21. Februar 2021, Pressemitteilung Zu Den Entwicklungen In Somalia

Republik Türkei Außenministerium 21.02.2021

Wir sind über die jüngsten negativen Entwicklungen, die sich aus dem Streit um den Wahlprozess in Somalia ergeben haben, besorgt.

Es ist wichtig, dass alle Parteien mit gesundem Menschenverstand handeln, indem sie Schritte vermeiden, die zu Gewalt führen können, und dass die Bundesregierung und die Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten zusammenkommen und versuchen, die Streitigkeiten mit einem inklusiven und konstruktiven Dialog auf der Grundlage der am 17. September 2020 erzielten Vereinbarung zu lösen.

Wir glauben, dass das freundliche und brüderliche Volk von Somalia den Willen und die politische Reife hat, seine eigene Zukunft zu bestimmen. In diesem Zusammenhang hoffen wir, dass auf der Grundlage des gegenseitigen Verständnisses ohne weitere Verzögerung eine Übereinstimmung über den Wahlprozess erreicht wird.