Nr.:121, 26. März 2021, Pressemitteilung Zum Angriff Auf Eine Moschee Im Dorf Episkopi Der Stadt Limassol In Südzypern

Republik Türkiye Außenministerium 26.03.2021

Wir verurteilen den Anschlag, der gestern (25. März) auf eine Moschee im Dorf Episkopi der Stadt Limassol in der griechisch-zypriotischen Verwaltung von Südzypern, verübt wurde.

Es ist offensichtlich, dass solche provokativen Maßnahmen in einer Zeit, in der die Bemühungen um eine Lösung der Zypernfrage intensiviert wurden, nicht dazu beitragen werden, Vertrauen zwischen den beiden Völkern aufzubauen,

Wir stimmen mit den Forderungen von Ersin Tatar, Präsident der Türkischen Republik Nordzypern, überein, die Verantwortlichen des Vorfalls so schnell wie möglich vor Gericht zu stellen. Wir erwarten, dass die Angelegenheit mit der nötigen Ernsthaftigkeit und Sensibilität verfolgt wird, um die Wiederholung solcher inakzeptablen Handlungen zu vermeiden.